AIDSHILFE WESTSACHSEN

 

Schutzmöglichkeiten

Wie kann man sich vor einer HIV-Infektion schützen?

1. durch Safe Sex (absolut sicherer Sex) den Kontakt mit infektiösen Körperflüssigkeiten völlig ausschließen
(z. B. durch Telefon-Sex, Küssen, Streicheln, Massage, Selbstbefriedigung)

2. durch Safer Sex (annährend sicherer Sex) das Aufnehmen von infektiösen Körperflüssigkeiten (Blut, Sperma, Vaginalsekret, Muttermilch) in den Körper vermeiden
= Risikofaktoren minimieren

Zusammenfassung Das Risiko einer Infektion mit HIV ist umso geringer:

  • je geringer die Menge der infektiösen Körperflüssigkeit
  • je geringer ihre Viruslast
  • je kleiner und oberflächlicher die Eintrittspforte
  • je kürzer die Verweildauer der infektiösen Flüssigkeit im Körper/
        auf aufnahmebereiter Haut oder Schleimhaut
  • je besser der Zustand des Immunsystems.

    Quelle: - „Infomappe für die Telefonberatung in AIDS-Hilfen“; 4. vollständig neu bearbeitete
                   Auflage, Dezember 2003; Herausgeber: Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

© Aidshilfe Zwickau - Impressum | Sitemap