AIDSHILFE WESTSACHSEN

 

Sexuell übertragbare Infektionen (STI)

STI sind Infektionskrankheiten, die beim Sex übertragen werden können. Fast alle sind gut behandelbar, wenn ihre Anzeichen erkannt und beachtet werden. Sie sollten rasch durch einen Arzt/eine Ärztin behandelt werden. Die SexualpartnerInnen sollten über die Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten informiert werden.

Es gibt folgende sexuell übertragbare Krankheiten:

  • Candida-Mykose (Hefepilzerkrankungen; Candidiasis, Soor)
  • Chlamydien-Infektionen
  • Darmparasiten (z.B. Amöben, Lamblia intestinalis)
  • Feigwarzen (Kondylome, Genitalwarzen)
  • Filzläuse
  • Herpes simplex und genitalis
  • Skabies (Scabies, Krätze)
  • Syphilis (Lues, Harter Schanker)
  • Tripper (Gonorrhoe, GO)
  • Trichomonaden (Trichomoniasis).


Unter www.aidshilfe.de finden Sie zu diesen STI nähere Erläuterungen.


Quelle: - „Infomappe für die Telefonberatung in AIDS-Hilfen“; 4. vollständig neu bearbeitete
                 Auflage, Dezember 2003; Herausgeber: Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

© Aidshilfe Zwickau - Impressum | Sitemap