AIDSHILFE WESTSACHSEN

 

Freundschaft/Partnerschaft

Titel

Ziel

Inhalt

Methoden / Arbeitsweise

Altersstufe

Zeit (Min)

„Erwartungen”
F/P 1

Bewusst machen, welche Aspekte einer Partnerschaft für jeden Einzelnen wichtig sind.

Anhand vorgegebener Erwartungen können Jugendliche sich mit Hilfe dieser Übung bewusst machen, welche Aspekte einer Partnerschaft ihnen besonders wichtig sind.

Einzelarbeit
Kleingruppe
Plenum (Gespräch)
Fragebogen

Ab Klasse 8

90

„Feste Beziehung, was ist wichtig?“
(Gefühle, Charakter, Äußerlichkeiten oder ...?)
F/P 2

Erkennen und akzeptieren, dass es unterschiedliche Erwartungen und Vorstellungen an eine Beziehung gibt
Kennen lernen der eigenen Werte und Normen an eine Beziehung
 

Die Jugendlichen setzen sich mit Merkmalen auseinander, die sie für eine (feste) Beziehung für wichtig erachten.
Im weiteren Verlauf der Einheit setzen sie sich mit den PartnerInnen auseinander, die in ihrem Herzen Platz haben.

Arbeitsblätter
Diskussion
Kreatives Arbeiten

Ab Klasse 7

90

„Freundschaft ein ganzes Leben lang?!“
F/P 3

Bewusst machen, dass es verschiedene Formen von Freundschaftsbeziehungen gibt.
Befähigung, eigene Gefühle und Wünsche wahrzunehmen; eigene Grenzen kennen zu lernen

Anhand vorbereiteten Materials werden Jugendliche aufgefordert, sich in Kleingruppen mit dem Thema Freundschaft auseinander zu setzen und die Freundschafts-Beziehungen im Laufe eines Lebens festzuhalten.

Kleingruppe
Kreatives Gestalten (Geschichte, Kollage, Rollenspiel ...)

Ab Klasse 7

90

„Ein Blick in die Zukunft“
Wenn die „rosarote Brille“ weg ist – Konflikte, Konfliktlösungsstrategien

F/P 4

Blick für realitätsgerechte Form der Partnerschaft (Verliebtheit, Liebe, Partnerschaft, Eifersucht, Streit, Sehnsucht ...) eröffnen zu helfen
Wege aus der Konfliktsituation aufzeigen und zu erproben

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit anhand von bekannten Märchen, die Liebesgeschichten beinhalten, diese fortzuschreiben. Auf spaßige Art und Weise können sie die handelnden Personen in große Konflikte „stürzen“ und eigenständig Lösungsstrategien entwickeln.
Sprechen über eigene Erwartungen und Erfahrungen.

Kleingruppe
Plenum
Kreatives Schreiben oder szenisches Spiel

Ab Klasse 9

90

„Mein idealer Partner“
F/P 5

Bewusstmachen von Wunschvorstellungen an einen Partner
Überprüfen mit der Realität

Anhand von Materialien und eigenen Erfahrungen beschäftigen sich die TeilnehmerInnen mit ihren Partner-Wunschvorstellungen. Die Gruppe sollte möglichst viel Vertrauen zueinander haben.

Kleingruppe
Arbeitsblätter

Ab Klasse 10

90

„Die erste Liebe“
(Wenn aus Freundschaft Liebe wird)

F/P 6

Äußern von Hoffnungen, Erwartungen, Vorstellungen, Wünschen und Ängsten zum Thema Liebe

Die Jugendlichen können sich mit Hilfe von unterschiedlichen kreativen Methoden mit den Themen „Die erste Liebe“, „Die große Liebe“, „Ein Liebespaar“ oder „Eine Liebesbeziehung“ auseinandersetzen.

Kreatives Schreiben
Malen
Pantomime
Rollenspiel
Denkmäler

Ab Klasse 8

90

„Liebe“
F/P 7

Auseinandersetzung mit Klischees und Sehnsüchten in Bezug auf Liebe.
Bewusstmachen und Ausdrücken von realistischen Interessen und Lebenslagen

Jugendliche erfinden einen Foto-Liebesroman. In Kleingruppen werden gemeinsam Storys erarbeitet und entsprechend umgesetzt.

Kreatives Schreiben
Fotografieren (Jugendliche
sollten selbst Kamera mitbringen)

Ab Klasse 9

2-6 Stunden

„Das erste Mal“
Es gibt viele 1. Male / Geschichten zum 1. Mal / Wünsche an das erste Mal

F/P 8

Entgegenwirkung der übertriebenen Darstellung an das 1. Mal, ohne die Bedeutsamkeit, das Geheimnisvolle und Prickelnde zu nehmen.

Darstellung von Situationen, in denen man zum 1. Mal etwas macht.
Auseinandersetzung mit den (unnötig) hohen Ansprüchen an das erste Mal.
Klärung von Wünschen und Vorstellungen für den ersten Geschlechtsverkehr.

Plakate
Gespräche
Textarbeit
Kreatives Schreiben

Klasse 7 / 8

90

„Miteinander schlafen“
(Ängste, Meinungen, Vorurteile)

F/P 9

Abbau von sprachlichen Hemmnissen
Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Meinungen, Normen und Werten

Die Jugendlichen setzen sich anhand von Fragekärtchen mit verschiedenen Auffassungen zum Thema „Miteinander schlafen“ auseinander. In geschlechtshomogenen Gruppen diskutieren sie einige Briefe zu diesem Thema. Gemeinsam überlegen sie, welche Bedingungen sich positiv oder negativ auf das „Miteinander schlafen“ auswirken.

Situationsvorgabe mit Fragekärtchen
Kleingruppenarbeit (geschlechtshomogen)
Fallbeispiele (Briefe z.B. aus Jugendzeitschriften)

Ab Klasse 8

90

Quiz „Kapito“
F/P 10

Wissensvermittlung und Wissenserweiterung

Anhand vorgegebener Fragen überprüfen die TeilnehmerInnen ihr Wissen bezüglich Sexualität

Fragebogen
Gespräch

Ab Klasse 7

90

© Aidshilfe Zwickau - Impressum | Sitemap