AIDSHILFE WESTSACHSEN

 

Werte und Normen

Titel

Ziel

Inhalt

Methoden / Arbeitsweise

Altersstufe

Zeit (Min)

„Sexualität“
„Was alles ist Sexualität?“

W/N 1

Kennen lernen der Vielfalt von Sexualität und des sexuellen Erlebens; Erkennen, dass die eigene Lebensweise nur eine von vielen möglichen Formen ist;
Auseinandersetzung mit Normen und Vorstellungen zur Sexualität (gestern, heute, morgen)

Mittels vorbereiteter Bilder, Plakate oder Fotos werden verschiedene Formen von Sexualität dargestellt, mit denen sich die Jugendlichen zunächst selbst und anschließend in der Gruppe auseinander setzen (Was spricht mich an – was stößt mich ab?).
Diese Einheit bietet die Möglichkeit, Definitionen für das Wort Sexualität zu erarbeiten.

Bilder, Plakate, Fotos
Einzelarbeit
Großgruppe

ab Klasse 7

ca. 60

„Sexlexikon“
1000 Begriffe und mehr

W/N 2

Förderung von kommunikativen und sozialen Fähigkeiten

Die Jugendlichen finden gemeinsam Wörter, die mit Sexualität zu tun haben, entwickeln ein „Sexlexikon“ und beschreiben gemeinsam die Inhalte.

Einzelarbeit
Kleingruppe

ab Klasse 7

90

„Sprachlos“
Sprache und Sexualität

W/N 3

Mit den TeilnehmerInnen soll in dieser Einheit eine „einheitliche Sprache, ein gemeinsamer Wortschatz“ erarbeitet werden.
Sie lernen, den Wortschatz der entsprechenden Situation anzupassen und generell über das Thema Sexualität und Sprache ins Gespräch zu kommen.

Anhand der Darstellung von weiblichen und männlichen Sexualorganen und unterschiedlichen Sexualpraktiken erfassen die Jugendlichen alle ihnen hierzu bekannten Begriffe (quantitative Sammlung).
In der weiteren Arbeit erfolgt eine gemeinsame Wertung der gesammelten Begriffe.

Arbeitsblätter
Einzelarbeit
Großgruppe
Gespräch

ab Klasse 7

60

„Anspruch und Wirklichkeit“
(Werte und Normen)

W/N 4

Bewusstmachen der eigenen Werte und Normen / der Grenzen von Normen und Werten / der persönlichen Grenzen
Auseinandersetzung mit Werten und Normen im Bereich Liebe und Sexualität

Die Jugendlichen setzten sich mit Normen und Werten und deren Grenzen auseinander. Sie überprüfen, inwieweit übermittelte Normen und Werte (von Eltern, älteren Geschwistern, Freunden, LehrerInnen ...) den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen.
Im weiteren Verlauf setzen sich die Teilnehmer/innen mit ihren eigenen Werten und Normen in Bezug auf Liebe und Sexualität auseinander.

Selbstreflexion
Brainstorming

ab Klasse 8

90

„Werte und Normen im Bereich von Liebe und Sexualität“
W/N 5

Bewusstmachen der eigenen Wert- und Normvorstellungen Auseinandersetzung mit Werten und Normen im Bereich Liebe und Sexualität

Die TeilnehmerInnen schreiben Werte (Liebe ist) oder Normen (Du sollst ...) anhand eigener Erfahrungen auf, besprechen diese in Kleingruppen und anschließend im Plenum.

Zettelarbeit
Kleingruppe
Plenum

ab Klasse 9

90

„Je früher - desto besser?“
W/N 6

Auseinandersetzung mit eigenen Einstellungen und übermittelten Werten und Normen durch Eltern in Bezug auf „Selbstbefriedigung“,
„Petting“, „miteinander schlafen“ und „schwanger werden“

Anhand eines Arbeitsblattes schreiben die TeilnehmerInnen ihre persönlichen Meinungen zu den verschiedenen Begriffen auf. Im Anschluss setzen sie sich in Kleingruppen mit den Themen auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse vor der gesamten Gruppe.

strukturiertes Gespräch
Kleingruppenarbeit
Plenum
Plakatgestaltung

ab Klasse 7

90

„Traumvater – Traummutter“
W/N 7

Förderung des kommunikativen, sozialen und praktischen Umgangs mit den Eltern (... wenn Eltern schwierig werden)

Auf spielerische Weise und durch Perspektivenwechsel können sich Jugendliche mit dem oftmals schwierigeren Umgang mit den eigenen Eltern auseinandersetzen.

Rollenspiel

Klassen 7 - 10

90

„Familientypen“
W/N 8

Wissensvermittlung über die grundsätzliche Gleichwertigkeit aller Beziehungen
Vermittlung, dass keine Form idealer oder höherwertiger ist als die andere (Erhöhung der Konfliktfähigkeit, Unterstützung bei der Entwicklung von echten Beziehungen)

Die Jugendlichen lernen verschiedene Möglichkeiten von Lebensgemeinschaften kennen und setzen sich mit Vor- und Nachteilen auseinander.

Gespräch
Rollenspiel

ab Klasse 7

90

„Sexquiz“
W/N 9

Wissensüberprüfung und Wissenserweiterung

Verhütungsmethoden, biologische Vorgänge, Verhütungsmittel

Arbeitsblätter
Gespräch
Verhütungsmitteltasche

ab Klasse 9

90

© Aidshilfe Zwickau - Impressum | Sitemap