IDAHIT 2020 #1 Respekt

Organisationen für Respekt und Toleranz ggü. LSBTTIQA*

IDAHIT 2020 Sei wer du bist!

Internationaler Tag gegen Homo-, Inter* und Trans*feindlichkeit

N°1 Organisationen für Respekt und Toleranz gegenüber LSBTTIQA* von der LAG Queeres Netzwerk Sachsen, ihren Mitgliedern und Unterstützer*innen

*Abschnitt zwei enthält Beispiele von Gewalt an queeren Menschen*

17. Mai 1990: die Weltgesundheitsorganisation streicht Homosexualität aus ihrem Krankheitskatalog. Genau 30 Jahre ist das heute her. Dieser Schritt ist den langjährigen Kämpfen der Community zu verdanken, die ihre Rechte trotz starker Repression erkämpft hat und dies noch tut.

Denn trotz der Streichung der Diagnose bestand das Verbot homosexueller Handlungen in Deutschland noch bis 1994. Trans*personen mussten sich bis vor wenigen Jahren zwangssterilisieren lassen, um eine Namensänderung vornehmen zu dürfen. Intergeschlechtliche Neugeborene werden immer noch Zwangsoperationen unterzogen. Unsichtbarmachung, Diskriminierung und Gewalt sind immer noch gesellschaftlicher Alltag für queere Menschen.

Deshalb setzen wir jedes Jahr am 17.05. ein Zeichen, gegen Homo-, Inter- und Transfeindlichkeit, für Respekt, Sichtbarkeit, Anerkennung und Gleichstellung von queeren Menschen. Gemeinsam mit der LAG Queeres Netzwerk Sachsen, ihren Mitgliedern und Unterstützer*innen in Sachsen, senden wir eine klare Botschaft in die Welt:

This is a placeholder for external content. If you agree to load and see this content, click on a link below. The 'Load content' link will load this content for now, while the 'Always load content' link will also create a cookie to remember your preference for 14 days.

Gegen Gewalt an queeren Menschen! 

Für ein selbstbestimmtes Leben!

Sei wer du bist!

Anmerkung: LSBTTIQA* ist eine Abkürzung und steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle -, Transgeschlechtliche -, Intergeschlechtliche -, Queere -, A*geschlechtliche und A*sexuelle Menschen.